Nida hat vor 3 Wochen das erste Mal an einer Military teilgenommen. Militarys sind in der Schweiz sehr beliebt und bestehen aus einem längeren Spaziergang mit Aufgaben für Hund und Mensch. Sie werden oft von Hundevereinen organisiert.
Nida war sehr motiviert und hat toll mitgearbeitet so dass wir sehr viel Spaß hatten. Sie kam mit 172 von 200 Punkten auf Platz 40 von fast 80 Teams. Im Ziel gab es noch einen kleinen Agilityparcour auf dem sie auf Platz 21 von 42 kam.

Nelly hatte in der letzten Zeit ein paar Agilityturniere. Wir haben an der Selektion für den Grand Prix France teilgenommen. Der Jumping hatte leider sehr viele gerade Linien, so dass ich nicht hinterher kam und Nelly den richtigen Weg zeigen konnte. Deshalb hat sie ein paar andere Hindernisse eingebaut und uns disqualifiziert. Entweder bin ich zu langsam oder Nelly zu schnell. Das ist wohl Ansichtssache… Der Agilitylauf war nicht einfach, aber hatte sehr gute Lauflinien. Wir hatten 0 Fehler und kamen auf Platz 2 von 22. Die Gesamtwertung war aber durch das Jumping nicht so toll.

Bei den letzten beiden normalen Turnieren lief es auch richtig gut. Wir kamen in Ile Napoleon auf Platz 1 und 2 von 11 Hunden (Jumping: 0 Fehler, Standard: 2 Fehler).
In Erstein hatten wir einen richtig guten Tag und hatten zwei fehlerfreie Läufe. Leider wieder Jumping und Standard (Platz 2 und 3 von 27 Hunden). Wir brauchen nämlich fehlerfreie Läufe im A2 um in die nächste Klasse A3 aufsteigen zu können. Beim A2 Lauf hat eine Freundin noch vorher zu mir gesagt, dass die Linie aus einem Tunnel irgendwie sehr krumm ist. Nelly hat das wohl gehört und die Linie deutlich verbessert indem sie noch einen weiteren Sprung eingebaut hat 🙂 Die Parcours waren anspruchsvoll, aber toll zu Laufen. Und Nelly hat einfach ihr Bestes gegeben 🙂