Am Wochenende haben wir wieder bei einem Seminar von Nick Chettle teilgenommen. Diesmal fand es in der Agilityhalle in Kaiseraugst in der Schweiz statt.

Den Slalomeingang haben wir noch beim ersten Durchlauf des Parcours geschafft. Bei den weiteren Durchgängen hat Nelly immer eine Abkürzung zum zweiten oder dritten Tor genommen, weil sie schon wusste, wo es weitergeht. Da hatte ich keine Chance, sie richtig einzufädeln… In der nächsten Zeit sollten wir das selbstständige Einfädeln beim Slalom verbessern!

Dafür war der Tunneleingang beim letzten Durchlauf besser und auch das Wegdrehen war schöner 🙂

Am Nachmittag fand Nelly es im zweiten Parcours schwer, den Sprung vor dem Slalom von außen zu nehmen. Deshalb war ich beim letzten Durchlauf so überrascht, als sie ihn von außen genommen hat, dass ich ganz vergessen habe, wo es danach weiterging… Aber sonst ein wirklich schöner Lauf 🙂